Kupplung entlüften

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
lalahj
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 23:17

Kupplung entlüften

Beitrag von lalahj » Montag 16. Januar 2012, 19:52

Hallo,

Ich wollte heute bei meinem Frontera A die Kupplung entlüften, da meine Kupplung seit gestern nicht mehr anständig geht.
So jetzt wollte ich am Dämpferzylinder entlüften und habe folgendes Problem. Die Schraube ist sowas von fest korridiert. Ich hab schon ordentlich gedrückt hat sich aber kein mm bewegt. Dann hab ichs gelassen weil ich Angst hatte, ich reis des Teil ab.

Jetzt meine Frage: Hat jmd vllt eine Idee wie ich diese Schraube losbekomme?

Wär toll wenn wer was wüsste.

Danke,
lalahj

yamahaxy
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 15:50

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von yamahaxy » Montag 16. Januar 2012, 20:32

WD40 und einweichen lassen!

Benutzeravatar
Timo_112
Chefmechaniker
Beiträge: 187
Registriert: Samstag 19. September 2009, 09:22

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Timo_112 » Montag 16. Januar 2012, 20:46

wärme hilft auch (aber gaaaaannnnz sachte -> nicht mit dem autogen-schweißgerät ;-) )

MfG

Angefügt nach 3 Minuten:

Achso Herzlich Willkommen hier :D

Ps.: Eine kleine Vorstellung von deiner Seite wäre ganz gut. Dann werden sich bestimmt auch noch mehr zu Wort melden^^

Hier regiert nämlich Anstand und die alte Schule 8) :freak: :wink:
Unterschätze nie jemanden der einen Schritt rückwärts geht, er könnte Anlauf nehmen!

2-Sitzer (LKW-Zulassung), CB-Funk, 36er Raid, Schroth asm Ralley 3 in schwarz, 1\\" BL, 8x15 ET - 30 Excentric's mit 31er BFG MT
,Trailmaster Stage II 25/50, Spacer vorne, ,Heckstoßstange entfernt und Rückleuchten in die Karosserie implantiert, gelochte Bremsscheiben vorne

in Planung: Surfbrettträger, Licht, neuer Lack

TÜV ohne Mängel :-)

Benutzeravatar
Range-Rider
Überrollkäfigtester
Beiträge: 3329
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 18:04
Fahrzeug: Ford Ranger 3.2 Automatik, ExtraCab
Wohnort: 63594 Niedermittlau
Kontaktdaten:

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Range-Rider » Montag 16. Januar 2012, 21:45

Probiere es mal mit ´nem Eisspray (mind. -40°Grad), da habe ich
sehr gute Erfahrungen mit festsitzenden Schrauben!

lg,
Sonny

Benutzeravatar
emil11
Chefmechaniker
Beiträge: 184
Registriert: Mittwoch 24. November 2010, 16:38

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von emil11 » Dienstag 17. Januar 2012, 00:22

also warum machst du nicht einfach denn Deckel auf (da wo die Brensflüssigkeit drin ist ,,, geber zylinder" und pumpst dann einfach einwenig ..... war bei mir auch so habe die Gänge nicht mehr rein bekommen und dann Flüssigkeit nachgefüllt ... ging dann wieder

nur so ne idee wenn das andere nicht geht .. :crazy:

lalahj
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 23:17

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von lalahj » Dienstag 17. Januar 2012, 12:42

So hab mich heute mal drangemacht und es mit Rostlöserspray und heiß machen probiert. Ich machs kurz und erspar euch die grausamen Einzelheiten:D
Ich hab jetzt 50% von der Ventlischraube in meiner Hand und 50% stecken noch im Dämpferzylinder.

Jetzt hab ich gelesen, dass manche den Dämpfer einfach rausgehauen haben und mit einer Leitung ersetzt haben.
Was meint ihr dazu? und was nehm ich am besten für eine Leitung?

Grüße,
lalahj

Daniel Baer
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 123
Registriert: Donnerstag 23. September 2010, 06:58

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Daniel Baer » Dienstag 17. Januar 2012, 17:35

MAch mal ein Foto , dann wissen wir bestimmt was Du meinst .

Benutzeravatar
Ohnezahn
Chefmechaniker
Beiträge: 193
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 09:09

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Ohnezahn » Dienstag 17. Januar 2012, 17:40

hmm hmm hmm ich weiß nicht was er meint hmm hmm hmm
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

Daniel Baer
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 123
Registriert: Donnerstag 23. September 2010, 06:58

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Daniel Baer » Dienstag 17. Januar 2012, 17:42

Ahh der 2. Der nix versteht.

lalahj
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 23:17

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von lalahj » Dienstag 17. Januar 2012, 18:48

Ja mach ich morgen wenns hell ist ;)

Benutzeravatar
Scorp
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 20:38

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Scorp » Mittwoch 18. Januar 2012, 14:28

Hallo,

ich denke, er mein da ding, was fahrerseitig vor dem BKV verbaut ist.
Es gibt für Bremsleitungen Stoßverbinder..(auf beiden Seiten ein Innengewinde mit Dichtkonus. Mir war allerdings so, dass die Leitungen für die Kupplung etwas größer, als M10x1 sind. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es die Verbinder auch in der anderen Größe gibt. Entsprechend könnte man ohne großen Aufwand die Leitungen etwas zurechtbiegen und verbinden.

Mfg Andreas

lalahj
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 23:17

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von lalahj » Mittwoch 18. Januar 2012, 15:41

So also das Ding mein ich:

Bild



Der Dämpferzylinder. Der saß bei mir in der Kupplungsleitung zwischen Geberzylinder und Nehmerzylinder. Wenn man von vorne in Motorraum reinschaut, war er links auf mittlerer Höhe.
Und den hab ich jetzt ausgebaut und will ihn durch eine Leitung ersetzen. Ist allerdings kein metrisches Gewinde, so wie ich das sehe und deswegen meine Frage, was ihr meint was ich da am besten nehmen sollte :)

Grüße

Frontmann

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von Frontmann » Mittwoch 18. Januar 2012, 15:51

da nimmst du ein Bremsleitungsverbinder und verbindest die beiden leitungsenden miteienander. Die Leitungen must du dazu um 45° abwinkeln. Achte aber, dass dabei die Überwurschrauben an den Leitungsenden sind.

lalahj
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 23:17

AW: Kupplung entlüften

Beitrag von lalahj » Freitag 20. Januar 2012, 19:26

So hab heute den bremsleitungsverbinder reingebaut und siehe da scheint zu funktionieren :)
Also vielen Dank für Hilfe. Ich hoffe jetzt einfach dass es erstmal hält :)

Grüße

Antworten