Pickup-Umbau Fronti A Sport

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Pickup-Umbau Fronti A Sport

Beitrag von Frankie » Dienstag 12. November 2002, 21:35

:anim: Hallo Leute,

ich habe ja schon mal kurz bei Jägers Thema von meinem Vorhaben berichtet, meinen Fronti A in einen Minipickup umzubauen. Hatte bisher immer ein bißchen Muffe davor, aber Eure Berichte haben mich dazu ermuntert, das ganze Thema anzugehen.

Brauche hierzu Eure wenn auch nur mentale Unterstützung.

Aus diesem Grund habe ich auch ein neues Thema aufgemacht. Sonst wird das ganze zu unübersichtlich.

Also ich habe folgendes vor:

Harttop und Innenverkleidung ausbauen. Auch der Überrollbügel muss weg. Dann einen Überrollbügel hinter den Sitzen einschweißen. Weiß noch nicht wo ich was passendes herbekomme. Vielleicht ein Überrollbügel von einem alten Traktor. Diesen Überrollbügel will ich dann auf beiden Seiten mit Riffelblech verkleiden. In die Mitte der Verkleidung wird dann ein Autodachfenster eingebaut.

Die Ladefläche will ich dann mit Riffelblech verkleiden.

Dürfte eigentlich wirklich nicht so aufwendig sein.

Der Umbau soll so wenig wie möglich kosten. Meint Ihr, dass ich einen Grossteil der Kosten mit dem Verkauf des Hardtops etc. wieder reinbekomme? Hab mal gelesen, dass der Verkauf 1000 EUR bringen kann. Wie und an wen verkaufe ich am besten die Teile?

Wer hat noch gute Ideen für dieses Projekt?

Wer kennt Internetseiten wo ein Pickupumbau (egal welches Auto) genau beschrieben wurde?

Wie sind meine Chancen beim TÜV?

Werde natürlich vorher beim TÜV anfragen. Möchte so gut vorbereitet wie möglich zum ersten TÜV-termin. Wie bereite ich mich am besten darauf vor? Was muss ich mitbringen?

Fragen über Fragen.

Werde als erstes einmal die Innenverkleidungen ausbauen und schauen wie das Auto darunter beschaffen ist. Wenns klappt will ich die größeren Schweißarbeiten wärend meines 2 1/2 wöchigen Weihnachtsurlaub machen.

Also Leute haut in die Tasten, ich erwarte Eure Anregungen

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Mittwoch 13. November 2002, 00:41

Zitat von meinem 1. Beitrag in Jägers Thema:

@Frankie

wenn du den hinteren Überrollbügel (Serie beim Sport Hardtop) drin lässt wird der TüV nix sagen. Der Wagen ist so ausgebaut das es da keine Probleme gibt. Ist sogar ein recht einfacher Umbau. Du kannst den Wagen doch auch ohne Hardtop fahren ohne das er sich verwindet.

Zitat von meinem 2. Beitrag in Jägers Thema

Der Jäger hat folgendes geschrieben::
HI Frankie!
Oh fehler,nicht von max. 10mm sondern von max. 100mm(4reihe von unten)sorry.
Das mit dem Frontera A Pickup is keine schlechte idee, aber ich brauche viel platz,schon wegen meinem hundi ein bernasennenhund groß,dick, und sau faul . oder mal nen motor zu tranportieren.

Ich hab vor zwei wochen ein Manta B CC (CombiCoupe) als Pickup umbau gesehen(mit Tüv). Der hat einfach das dach abgeschnippelt, ein paar profile(viekanteisen) hinter die fahrersitze Geschweißt und blech drüber.
Zum schluss noch ein bullauge von irgendeinem kastenwagen ins blech, hinterher von innen noch ein bischen stoff aufkleben als verkleidung und fertig . Ok er hat sich dann noch ne Laderaumabdeckung gebastelt, aber die brauch man ja nicht.
Also eigendlich ist dein umbau recht einfach, brauchst ja nicht mal das dach abschnippeln.
Die kosten sind glaube ich garnicht mal so teuer, würde aber nicht zum tuner gehen die sind megateuer sondern mir ne gute schlosserei suchen.
Besser ist das wenn du erst einmal dein vorhaben dem tüvman miteilst um zu schauen was er daszu sagt. Sonst hast du ein super coolen pickup in der garage STEHEN(no tüv) .


Du brauchst noch nicht mal ne Schlosserei, höchstens für die Trennwand. Verstarkungen brauchst man am Fronti nicht einschweißen. Ich erinnere mich dunkel das einer hier aus dem Forum sein Hardtop abgenommen hat, und die Anleitung entweder hier reingestellt oder auf seiner HP veröffendlicht hat, sogar mit Bildern das sah nicht Übel aus.

Zur Trennwand:

einfach auf dem Schrott einen E Kadett Kombi oder noch besser einen Astra F Kombi suchen wo das Dach in Ordnung ist und KEINE Dachöffnung drin ist, dieses Dach kann man zu Trennwand umbauen und hat den Vorteil den Dachhimmel als Innerverkleidung für die Rückwand zu Verwenden zu können, als Rüchfenster kann man ein Sonnendach nehmen(nach unten zum Öffnen nicht nach oben wegen Wassereinbruch) und das Riffelblech für die Auskleidung, gut da wäre ne Schlosserrei oder ein Stahlgroßhandel nötig und jemand im Bekanntenkreis der mit dem Umgang mit dem Schweißgerät geübt ist.

Hochwichtig wenn der PickUp ohne Laderaumabdeckung werden soll einen Wasserablauf einbauen (z.B. einen Waschbeckentraps aus dem Baumarkt zum herausleiten des Regenwassers aus der Ladefläche unter das Auto mit Waschbeckenablauf im Riffelblech)

Man kann auch vorher das Schweißen an einer Schrottkarre üben das geht auch wenn man keinen kennt der Schweißen kann.

Man sieht es ist ein recht einfacher Umbau wo der TüV nicht wirklich viel sagen kann.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Donnerstag 14. November 2002, 13:22

Hallo Frankie,

gerade ist mir eingefallen wie du den Hinteren Überrollbügel ersetzen kannst.

Du brauchst nur eine Verstärkung zwischen den beiden hinteren Radhäusern unter das Riffleblech zu schweißen und schon kannst du den Bügel entfernen.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Donnerstag 14. November 2002, 15:26

Hallo Bulldog,

danke für deine Tipp. Habe jetzt mal die ganze Innerverkleidung rausgenommen, um zu sehen wie es darunter aussieht und was für eine Arbeit auf mich zukommt. die erste Schwierigkeit war die, dass eineige Schrauben, zB. der Rücksitzbank dermaßen festgerostet waren, dass sie abbrachen. Ist aber nicht schlimm, brauche die Gewinde dann ja nicht mehr. Zum Ausbau der Seitenverkleidungen musste dann der hintere Bügel raus, der geht aber nur raus, wenn das Hardtop losgeschraubt wird. Diesbezüglich nochmals vielen Dank für den Link, hat mir sehr geholfen. Jetzt ist die Kiste hinten völlig nackt.

Ich hoffe, dass ich den hinteren Bügel problemlos weglassen kann. Der sollte wohl auch nur die hinterne Fahrgäste schützen, die gibt es ja dann nicht mehr. Die B-Säule ist wie ein Überrollbügel geschaffen. Vielleicht reicht das ja den TÜV Leuten. Die neue Rückwand kann man, so wie es aussieht, auch leicht anpassen.

Was die Ladefläche betrifft muss man nur den Boden mit Riffelblech machen. Die Seitenwände sind echt gut aufgebaut. Nachdem man eine paar vorhandene Löcher gestopft hat, brauchen die Seiten nur in Wagenfarbe lackiert zu werden.

So und nun werde ich mich mal um einen TÜV-Termin bemühen um zu sehen ob die auch so locker drauf sind wie ich.

Werde berichten. :anim:
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Donnerstag 14. November 2002, 16:33

Hallo Frankie,

was nimmst du denn als Rückwand normeles Tafelblech oder wie es meine Idee was die Dachhaut eines Asta F oder Kadett E Kombi ???

Vom Astra F hat den vorteil das durch die hintere Auswöllbung im Dach ein wenig Stauraum hinter den Sitzen entsteht z.B. für Warndreieck, Verbandskasten, CD-Wecksler oder so was. Auserdem ist die Dachhaut vom Astra glatt wo hingegen die vom E Kadett streben hat (was natürlich etwas mehr stabilität in die Rückwand bringt)

Halt mich doch bitte auf dem Laufenden.

Ach so das ist noch wichtig. Denk an den Regenwasserabfluß wenn du ohne Laderaumabdeckung (Plane oder Blech) fahren willst sonst fährst du nach einem Regenguss immer ein Schwimmbecken spazieren, und das ist nicht sonderlich angenehm beim Öffnen der Hecktür. Auserdem kann dir dann deine Konstruktion anfangen zu gammeln und das wäre schade drum. Stehendes Wasser ist der Totfeind von jedem Blech.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Schwälmer
Chefmechaniker
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2002, 17:11

Beitrag von Schwälmer » Donnerstag 14. November 2002, 16:56

Hi Frankie,

dies wäre übrigens auch ein Tipp @ all:

Da ich in diesem Jahr zum ersten Mal in meinem Fronti A genächtigt hatte (Rock am Ring), habe ich auch beim (schwierigen) Herausdrehen der Rückbankschrauben festgestellt, dass eine weitere Verwendung (nach 5 Jahren Alter!) nicht mehr möglich ist.

Ein Freund von mir hat mir dann die Schrauben aus VA nachgedreht, auch um einiges kürzer, denn diese Länge ist wirklich nicht vonnöten.

Kurzum: Aus Sicherheitsgründen empfehle ich allen, sich die Schrauben mal anzuschauen, denn bei einer strammen Vollbremsung weiss ich nicht, wie eine besetzte Rückbank (vielleicht noch die kräftige Schwiegermutter darauf :) ) reagiert.

Grüsse,

Otto

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Donnerstag 14. November 2002, 17:25

@Schwälmer

hast du einen Fronti lang oder bist du Liliputaner??
Sorry aber beim Long kann ich verstehen das man darun pennen kann beim Sport kann ich mir das für einen Normalgroßen Mitteleuropäer beim besten willen nich vorstellen. Selbst wenn die Rückbank raus ist reicht den Platz von vorn bis hinten nicht zum Schlafen.

ich hatte bei meinem Ausbau der Rückbank keine Probleme die Schrauben rauszubekommen und auch keine Problem die Schrauben wieder einzusetzen (mein Soundeinbau hängt nur an Schrauben welche Original drin waren das heist an Rückbankschrauben und an den Schrauben der Verzurrösen)
Ein wenig MOS² ein wenig Wärme aus dem Heißluftfön und ein wenig Muskelschmalz in den Armen haben geholfen
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Donnerstag 14. November 2002, 18:37

Hallo Bulldog,

Aus was ich die Rückwand mache weiß ich noch nicht 100%ig. Dachte eigentlich an Riffelblech. Nach Außen geriffelt, innen (glatte Fläche) mit Leder beklebt. Die erste Herausforderung wird es sein, eine passende Schablone zu machen. Habe schon eine Idee wie ich das hinbekomme. Diese Schablone muss dann auf das Blech übertragen werden. wenn man da ne glatte Fläche hat ist das bestimmt einfacher als bei einer gewölbten Fläche.

Aber bevor ich mir da ernste Gedanken mache, werde ich erst einmal den TÜV-Termin abwarten. Morgen ruf ich da mal an.

Über einen Ablauf mache ich mir später Gedanken. Am besten in jede Ecke einen. Dann kann das Wasser, egal wie schief der Frontie steht immer in einer Ecke ablaufen.

Für die hinteren Festhaltegriffe habe ich auch schon ne Verwendung. Die werden vor dem Beifahrersitz am Amaturenbrett befestigt. Die beiden hinteren Boxen kommen in die Türverkleidung.
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Schwälmer
Chefmechaniker
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2002, 17:11

Beitrag von Schwälmer » Freitag 15. November 2002, 10:12

@ Bulldog:

Du wirst es kaum glauben, aber ich habe einen Fronti Sport A :lol: . Gut, mit einer Grösse von 1,76 m bin ich zwar nicht der Riese, aber noch ganz gut im Schnitt der beschriebenen "normalgrossen Mitteleuropäer".

Bis Januar habe ich einen Bulli (VW Bus, T3) mit entsprechender "Spielwiese" gefahren - in diesem Jahr wollte ich nicht unbedingt ein Zelt für "RaR" erwerben/aufstellen, also Rückbank 'raus, Beifahrersitz bis zum Anschlag nach vorne geschoben (Kopfstütze weg - gibt noch ein paar cm), eine ausgleichende Unterlage auf den Fussabsatz, Isomatte und Schlafsack hinein - das war's. Trocken, für mich Lilliput ausreichend lang und breit genug sowieso.

Probier's mal aus - Du wirst erstaunt sein (es sei denn, Du bist über 2 m lang)! :anim:

Die verrosteten Schrauben habe ich noch ohne Schmiermittel und Fön herausbekommen, waren mir nur zu vergammelt, um sie wieder hereinzudrehen, denn ich habe noch vor weiterhin im Fronti zu pennen.

Bis denne,

Otto (derinseinemfrontipennt) :funny:

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Freitag 15. November 2002, 15:45

@Schwälmer

da bin ich wirklich erstaunt :o :o :o Aber ich denkefür meine Größe wär das nix, ich komm zwar nicht ganz an die 2 Meter ran aber es fehlen bei mir nur 9 cm, bin also 1,91 Meter groß.

Es würde bei mir eh nicht hinhauen, ich müsste jedesmal wenn ich drin pennen will meinen Soundausbau rausnehmen (Große Tepichbezogene Holzkiste), nee das tut nich Not. Ich lege mich lieber Bequem und Komfortable in meinen kleinen Camper den ich auf Treffen immer am Hacken hab(Hab mir einen Schönen Knaus Wind fertig gemacht), dadrin kann ich pennen wie Zuhause, habs wenn es sein muß schön warm und hab immer Kalte Getränke im Kühlschrank. Außerdem kann ich wie gewohnt jeden Tag Duschen (mit warmen Wasser weil DLH).

Zu guter letzt muß ich ja irgendwie den Stromgenerator welchen ich mein Eigen nenne zum Treffen mitführen(ein kleines niedliches Teil mit Hondamotor vom Baumarkt)

Da wir sowieso mit Anhänger im Konvoi fahren, kann ich mich da ganz gut einreihen. (Ein weiterer Wohnwagen, ein RIESENTEIL, und ein Packanhänger für die Treffenausrüstung) Zumal mein Gespann auf 100 zugelassen ist.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Freitag 15. November 2002, 15:57

Nur zur Info,

habe noch keinen TÜV-Termin. Habe um 14:20 beim TÜV angerufen. Die haben aber schon um 14:00 Feierabend gemacht.

Nächster Versuch Montag!!

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Freitag 15. November 2002, 16:01

Viel Erfolg
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Schwälmer
Chefmechaniker
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 19. Juni 2002, 17:11

Beitrag von Schwälmer » Freitag 15. November 2002, 16:03

@ Bulldog:

Das ist natürlich was genaues!

Mit dem Gedanken an einen Wohnwagens spiele ich auch schon seit einiger Zeit - werde mir, wenn's soweit ist, erlauben bei Dir nach der Zulassung für 100 km/h nachzufragen.

Gut dass wir drüber geredet haben!

In diesem Sinne - nice weekend,

Otto

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Freitag 15. November 2002, 16:05

@Schwälmer

kein Thema, ich werde dir gern Auskunft geben.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
U1001
Überrollkäfigtester
Beiträge: 801
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2002, 04:34

Beitrag von U1001 » Freitag 15. November 2002, 18:05

mich interressiert wie du die verkleidung hinten abgenommen hast ohne zie zu zerstören....ich hab das auch schonmal versucht, aber ohne genaue position der abfatznasen und rasten ist das ziemlich schwer...gibts da eventuell bilder davon? und was kommt dahinter? meine soundanlage muss ich noch bissle verstecken, deshalb....und antennenkabel müssen auch dringend rein. jetzt wo ich schiebe hab ich zeit für basteleien.



also zum schlafen im fronti sport....wenn die rückbank raus is den beifahrersitz ganz nach vorne schieben, die kopfstütze raus und die rückenlehne gaaaanz nach hinten kurbeln is zwar nicht eben, aber eine gute grundlage für eine luftmatratze...noch n paar jacken druntergestopft und fertig ist das gästebett. PS: funktioniert im polo steilheck auch....da sind es im günstigstenfall 120x200 des reicht dicke.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Freitag 15. November 2002, 19:09

Hallo U1001,

werde vielleicht morgen schon die ersten Bilder machen und könnte Sie Dir dann zumailen.

Auf Deinem Bild ist doch ein Frontie B zu sehen - oder? Ich weiß nicht ob man den Ausbau dann vergleichen kann, weil dort die Innenverkleidung vielleicht anders angebracht wurde. Also ich hatte keine Probleme. Sämliche Schrauben gelöst inkl. Gurt, dann die Verkleidung vorsichtig aus dem Fenstergummi herausgezogen und dann die komplette Verkleidung abgezogen - ohne etws kaputtzumachen. Das Problem war halt das, dass zuerst der Bügel raus musste. Sonst klappt es nicht.

Gruß

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
U1001
Überrollkäfigtester
Beiträge: 801
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2002, 04:34

Beitrag von U1001 » Samstag 16. November 2002, 18:22

doch, mail mir n paar pics, ich denke dass es da keine so riesen unterschiede geben wird....

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Sonntag 17. November 2002, 16:06

Hallo U1001,

habe dir mal Bilder geschickt.
Falls noch jemand wissen will wie es unter der Verkleidung eines Frontie aussieht, bitte melden.

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Sonntag 17. November 2002, 16:48

Hallo U1001,

das Mail an Dich kam wieder zurück. Haste ne neue Adresse?

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
U1001
Überrollkäfigtester
Beiträge: 801
Registriert: Sonntag 13. Oktober 2002, 04:34

Beitrag von U1001 » Montag 18. November 2002, 19:19

schick se an neotrace@inorbit.com ....aber nicht alles auf einmal, ich hab dort nur wenig platz....die andere funzt tatsächlich nicht....ich werdas mal ändern...


grüße....

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Montag 18. November 2002, 22:26

@Frankie

wie geht es den dem TüVPrüfer?? Du wolltest doch heut mal hin.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Dienstag 19. November 2002, 17:05

Hallo Bulldog,

ich kam heute erst dazu beim TÜV anzurufen. Haben mein Vorhaben geschildert. Ich soll einfach mal vorbeikommen und dass ganze dem Sachverständigen erläutern. habe mir jetzt den Freitag morgen ins auge gefasst und werde dann mal hin.

Was den Überrollbügel betrifft, will ich vorschlagen, dass ich den vorhanden Bügel nehme und anderes herum hinter der Trennwand befestige. So ist der Fahrerraum zusätzlich geschützt und ich habe den alten Bügel noch verwendet.

Frankie :anim:
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Mittwoch 20. November 2002, 00:20

Hy Frankie,

wenn das geht und du ihn festbekommst, Warum nicht. Ist perfektes Recykling.

Halt uns doch bitte auf dem Laufenden wie es um dein Projekt steht.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Ongi
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Fahrzeug: Frontera B Sport 2,2
Wohnort: 47443 Moers
Kontaktdaten:

Beitrag von Ongi » Mittwoch 20. November 2002, 02:01

Hallo Pick-Up-Fans,

mir steht jedesmal das Wasser in den Augen, wenn ich an ein Foto denke, welches ich irgendwann einmal im Netz entdeckt habe!!

Wenn Ihr das seht wißt Ihr, warum mir der Neid die Tränen in die Augen drückt!!

Wenn mir jemand einen Tip geben kann, wo ich dieses Teil bekommen kann, wäre ich echt dankbar!! Aber schaut erst einmal, ich denke da wird mir leider keiner weiterhelfen!! :cry:
Bild
:wah: Liebe Grüße, Ongi!!
Ich habe den ORC Roadrunner überlebt!!

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Mittwoch 20. November 2002, 17:58

Hy Onkie,

hab son Teil schon mal für einen Anderen Wagen in einer Offroadzeitung gesehen. Ist ganz praktisch das Teil weil Rückwand und Abdeckung in einem, zum Beladen klappt man das Teil komplett mit Rückwand hoch.

Versuch doch mal hier:

www.schmitzheisler.de die Firma fertigt Hardtops nach Maß da müsste doch was gehen

oder www.roadranger.de die Liefern das teil für den L200 vieleicht können die dir Weiterhelfen und andere Kontaktadressen vermitteln.

Eines ist klar günstig wird so ein Teil nicht du musst mit ca. 1500€ Rechnen.

Was auch noch möglich ist das du so ein Teil in den USA findest (Für Isuzu Rodeo) die Jungs und Mädels haben einen weitaus größeren Offroadmarkt als wir hier und natürlich mehr Zubehörhersteller.
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Mittwoch 20. November 2002, 18:46

Hallo Ongi,

vielen Dank für das Bild. Kann ich gut bebrauchen, wenn ich am Freitag zum TÜV gehe. Da kann ich denen zeigen, dass es sowas schon in ähnlicher Form gibt. Habe es dann vielleicht einfacher.

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Bulldog2601
Geröllchampion
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 20. Juli 2002, 17:09

Beitrag von Bulldog2601 » Mittwoch 20. November 2002, 18:49

Hy Leute,

langsam fängt die Idee mit dem PickUp Umbau an mir echt zu gefallen, und wenn mir was echt gut gefällt wird es gefährlich, weil ich dann auch haben wollen.

Wenn ich mir nu das Teil von Ongi anschaue und mir so ein bis zwei Gedanken dazu mache .... Ja ich bin fast soweit das haben wollen.

Schau mer ma
Mist, der Rücken ist im Eimer, ich brauche wieder was hohes. Leider gibt es für den Fronti kein Xenon also wird es wohl ein Antara Diesel werden.

Aber auch der fährt sich richtig gut.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Mittwoch 20. November 2002, 19:32

Hallo Leute,

ihr wollt doch jetzt nicht auf einmal alle einen Pickup. Ich wollte eigentlich ein Unikat fahren. Quatsch, freue mich natürlich dass mein Vorhaben Interesse findet. So einen fertigen Deckel finde ich - auch wenn er zugegebener Massen gut aussieht - langweilig. Ist meiner Ansicht nach kein echter Pickup. Nur ein Frontie mit Deckel.

Kann mir mal jemand sagen, wie ich das Bild von dem Pickup runterlade. Habe es zwar kopiert, aber mein Computer kann es nicht anzeigen.

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Benutzeravatar
Berndte
Ex-Admin
Beiträge: 2742
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Mittwoch 20. November 2002, 19:37

Frankie hat geschrieben:Kann mir mal jemand sagen, wie ich das Bild von dem Pickup runterlade. Habe es zwar kopiert, aber mein Computer kann es nicht anzeigen.
Hallo,

wo ist das Problem? Rechtsklick auf das Bild und dann "Bild speichern unter..."

Gruss Bernd
if(ahnung = 0) {use SEARCH; use BRAIN; use GOOGLE; } else {make post}

* Bitte beachtet unsere FAQ und nutzt auch ab und zu die Suchfunktion.
* Lest euch bitte auch die Regeln durch und haltet euch daran.
* Wenn ihr Probleme habt einfach eine private Nachricht an mich schreiben.

Benutzeravatar
Frankie
Riffelblechking
Beiträge: 1526
Registriert: Freitag 24. Mai 2002, 23:25

Beitrag von Frankie » Mittwoch 20. November 2002, 19:41

Genau das habe ich ja versucht. Habe es in meine Bilddatei geladen, kann es aber dort nicht öffnen.

Frankie
Pick up and away
Bilder vom Fahrzeug sind in der Galerie unter Spezial

Antworten