Seite 1 von 1

Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Mittwoch 7. August 2013, 08:22
von Toto
Hallo,

hier mal ein link für ein Reifenrechner und Felgenrechner

http://www.reifenrechner.at/


hier noch ein 2 Reifenrechner von bretti

http://www.carsfromitaly.info/reifenrechner.php


https://www.reifen.de/reifenrechner

AW: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Mittwoch 7. August 2013, 08:30
von rzbandito
Moin Toto,
der Reifenrechner ist super!

respekt

AW: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Mittwoch 7. August 2013, 13:36
von hoins55
Moin Toto,
dem kann ich mich nur anschließen. :freak:

Gruß
der hoins55

AW: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Montag 9. Juni 2014, 02:16
von opcar
Hi Toto,

thank you very much for the wheel calculator.


I'm using this one, it goes into some more detail: http://www.rimsntires.com/specspro.jsp

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 31. März 2016, 11:19
von Crash-Drive
Die Rechner für die Reifen sind ja super um zu berechnen, jedoch weiß man leider nicht ob man die berechnete Reifen/Felgenkomination zum Schluss auch fahren darf

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 31. März 2016, 14:32
von Asconajuenger
Na, da musst du mit deinem TÜV Prüfer des vertrauens sprechen, der sagt dir dann obs geht oder eher nicht.
Seriengrössen müssten hier im Forum irgendwo notiert sein.

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 31. März 2016, 18:01
von JEOH
Das ist ja als Hilfsmittel gedacht und nicht als Silbertablett.

Ich finde es auch ganz blöd, das mein Zollstock nicht auch Lot und Wasserwaage beinhaltet - von der Schieblehre und dem Steigungsmesser mal abgesehen... :wink:

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 31. März 2016, 20:13
von Rainer.M
Crash-Drive hat geschrieben:Die Rechner für die Reifen sind ja super um zu berechnen, jedoch weiß man leider nicht ob man die berechnete Reifen/Felgenkomination zum Schluss auch fahren darf

Ohhhhhhh..... Bild


Zugelassene Felgen und reifen, freigängigkeit und Abdeckung. Dann gibts auch keine Probleme. Beim abrollumfang wird ab 7% Abweichung normalerweise noch eine tachoangleichung fällig(bzw. der Nachweis, das der tacho passt)

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 14:33
von Carsten85
Wie wird denn der Tacho dann angepasst? Wird da die Tachowelle ausgetauscht?

Re: Machts Gut, bin dann weg

Verfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 18:11
von Asconajuenger
Was willst du den für Reifen fahren, und welche Felgengrösse?
Gibt ja schon einige Erfahrungen hier im Forum, und Leute die dir helfen können.

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 08:31
von Wilddieb
Carsten85 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Mai 2017, 14:33
Wie wird denn der Tacho dann angepasst? Wird da die Tachowelle ausgetauscht?
Bei Fahrzeugen mit Tachowelle wird ein Ausgleichs - Getriebe in die Tachowelle eingesetzt. Dafür gibt es extra "Bausätze" mit entsprechenden Zahnradpaarungen, die je nach Berechnung eingesetzt werden.
Bei elektronischem Tacho wird das Programmseitig gemacht.

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 14:57
von Rainer.M
Im A gibt es 3 Systeme. Tacho mit Welle(1), Tacho mit geber am getriebe(2) und Tacho mit Ansteuerung durch das Abs(3).

Beim Tacho mit Welle(1) kannst du entweder umbauen auf elektronischen Tacho (2 oder 3)oder am getriebeausgang die Übersetzung ändern.

Beim Tacho mit geber am getriebe(2) kannst du ebenso die Übersetzung ändern oder elektronisch anpassen.
Beim Tacho mit Abs-ansteuerung(3) gibt's nur die Möglichkeit der elektronischen Anpassung.

Beim b kommt das Signal immer elektronisch von einem geber am getriebe(2).

Elektronisch anpassen geht mit teilen wie z. B. Speedohealer und ähnlichen. Gerade im Bereich der Motorräder gibt es ein paar Anbieter solcher Systeme.

Was immer geht, das ist das anfertigen von eigenen Folien mit einer anderen Skalierung. Da gibt's Anleitungen für diverse Fahrzeuge für und das ist mit Photoshop usw auch kein großes Problem.

Beim a ist der Tacho nicht reprogrammierbar. Beim b könnte es da was geben. Ich habe aber noch nichts dazu gefunden. Evtl. kann mir ja mal jemand einen meilentacho zukommen lassen. Dann könnte ich mal nachschauen, ob der ein anderes Programm oder nur andere Folien hat.
Beim a ist die Tachofolie einzeln. Die kann man also auch zuhause anfertigen. Beim b ist die Folie etwas größer als a4 und lässt sich daher meistens nicht mehr zuhause anfertigen. Wenn ich mal Zeit habe, scanne und vektorisier ich mal die Folien.

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Montag 19. August 2019, 20:27
von Nordfranke
Hier muß ich doch mal nachfragen. Bist Du mit Deinen Nachforschungen zwischenzeitlich weitergekommen? Bei anderen Modellen aus dem GM Lager kann man mittels Tech2 den Reifenumfang eingeben. Beim B habe ich da bisher keine Möglichkeit gefunden.

Helfen würde mir schon zu wissen welche Leitung das Signal an den Tacho weitergibt.

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Dienstag 20. August 2019, 09:45
von Rainer.M
Nein, der Tacho ist hard coded. Es gibt einen jtag oder was ähnliches. Aber dazu habe ich keinerlei Doku. Die tachojustage-tools, von denen ich bisher gehört habe, setzen alle an dem Speicherbaustein an. Dieser enthält aber nach meinen bisherigen Analysen nur Kilometerstand und Seriennummer. Selbst wenn man den ganz rausnimmt oder die Datenleitungen kurzschließt, dann laufen Tacho und Drehzahlmesser noch normal.
Einen Meilentacho hatte ich da. Das einzige, was mit dem Frontera übereinstimmt, das ist die Außenform des Gehäuses und das deckglas. Selbst der Speicherbaustein für den Kilometerstand ist spi statt i2c...

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Mittwoch 28. August 2019, 17:41
von Nordfranke
Danke Dir!

Dann kommt das Signal für die Geschwindigkeit also direkt vom Getriebe?

Re: Reifenrechner und Felgenrechner

Verfasst: Donnerstag 29. August 2019, 12:49
von Rainer.M
Ja. Und hinterm amaturenbrett verzweigt das Signal auf Tacho, Bordcomputer, Tempomat, Alarmanlage...