Der ahnungslose und seine Bastelei

Hier könnt Ihr alles zum Thema Tuning, Zubehör und Umbau posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

iomegale
Forums - Sicherheitsbeauftragter
Beiträge: 4461
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 18:07
Fahrzeug: BMW 316i Compact, Bj. 01/2000, 105 PS, 1,9l, silber
Wohnort: Kurpfalz

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von iomegale » Donnerstag 27. Februar 2020, 17:27

Hallo Harald,
Gott sei Dank war das Licht am Ende des Tunnels kein 🚆.

Jetzt gibt's wieder was zum Lesen von Dir.

Grüße aus dem verschneiten Düren :lol:
Gruß
Hartmut
______________________________________________________________________________
Anmelde-ID 2471

Man(n) kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Die Attribute der Schrift in meinen Postings stellen keine Wertigkeit dar, sondern geschehen nur aus der Laune (Spielerei) heraus!

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9629
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 13. März 2020, 22:02

8)
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Sonntag 31. Januar 2021, 15:06

Hallo Leute
Ich muss ehrlich eingestehen, ich habe mich richtig verschätzt, mit der Zeit die
ich brauche. Es geht alles ein wenig langsamer von der Hand.
Muss auch Parallel in der Wohnung was machen. Die Elektrik
ist unter aller Sau. Die ganze Elektrik muss neu. Alte Metallrohre einzelne
Drähte Baumwollisolierung und dann klassisch genullt.
Jeder Elektriker schlägt die Hände übern Kopf zusammen. Muss alles neu.
Da bin ich gerade Dabei. Jetzt haben alle Baumärkte geschlossen.
Ich könnte kotz.....
Aber es wird. Stück für Stück komme ich vorwärts.
Melde mich bei Gelegenheit wieder.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ichgebgas
Abhangjäger
Beiträge: 316
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 22:22

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ichgebgas » Sonntag 31. Januar 2021, 18:02

Das mit den Baumärkten nert tatsächlich.

An diese Drähte kann ich mich erinnern. War bei uns auch so.

Wird schon... :)
Bild
Opel Frontera A Sport BJ96 X20SE MT Tempomat OME LPG
Opel Omega B Caravan BJ99 X20XEV AT LPG
Opel Corsa B BJ94 X12SZ MT LPG | Wüste 2016 | Wüste 2017 | Durch die Polarnacht

follow me: polarsteps

Osteopath
Geröllchampion
Beiträge: 249
Registriert: Samstag 14. Dezember 2019, 19:49
Fahrzeug: Frontera A Sport 02-95 / Frontera B V6 Zwschenfacelift
Wohnort: bei Köln

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Osteopath » Sonntag 7. Februar 2021, 20:53

Boah, deinen thread urchzulesen braucht ja echt viel Zeit.
Aber danke für deine Anregungen un Teilhabe. Hat mir echt weitergeholfen mit meiner Idee, einen Anhänger zur Kabine umzubauen.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9629
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 27. Februar 2021, 09:04

Wie gehts Harald?
Das Haus frisst Zeit, das kenn ich.
Bin glaube jetzt schon fast ein Jahr nicht mehr hier gewesen.
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Freitag 7. Mai 2021, 21:56

So meine Freunde,
Es wird nach längerer Zeit mal wieder Zeit, das ich mal was von mir hören lasse.
Die meisten von euch wissen ja, das ich nach meiner Scheidung von Karlsruhe
nach Schauren bei Idar Oberstein gezogen bin. Habe mir dort ja ein älteres Haus gekauft.
Bin kräftig am renovieren und am umbauen. Braucht halt seine Zeit, wenn du alleine bist.
An so einem alten Haus taucht ein Ding nach dem anderen auf, das dir den Zeitplan immer
wieder über den Haufen wirft. Egal, es geht voran. Noch ca 6 Wochen dann kann ich mal Pause machen. Der Umbau im Keller geht dann erst im Winter weiter. Waschküche mit Nebenraum wird dann zur Wurstküche und Zerwirkraum umgebaut.
jetzt werde ich mich dann erst mal dem treuen Fronti widmen. Ihr wisst ja, das ich ne A Sport Bj 93
fahre, als einziges und als Altagsauto. Bekanntermaßen ist der Kofferraum ja bescheiden. Ich trage mich schon seit geraumer Zeit (jetzt lacht mich nicht aus ) das Auto zu ne Pick Up umzugestalten.
Also ab zum Tüv und fragen. Habe dem guten Mann meinen Wunsch erklärt. Er hat sich den Fahrzeugschein kopiert und ist mit ne Maßstab ans Auto und hat gemessen. Hat mir gesagt es geht. Knapp aber geht. Die Rückbank raus und die Trennwand direckt hinter die Sitze. Ich kann ihn dann sogar als LKW zulassen. Seine Erklärung war, es handelt sich ja um ein aufgesetztes Häuschen. Ich darf nur keine Bleche entfernen, wegen der Steifigkeit und der Verwindung. Rückbank raus, Trennwand rein
und die Innenverkleidung raus und durch Blechverkleidungen ersetzen.Das geht alles nur deswegen,
Weil das Häuschen ne eigene Baugruppe ist und nur aufgesetzt ist.Es geht mir ja nicht um die LKW
Zulassung, da werde ich drauf Verzichten. Wegen eventuellen Durchfahrtsverbote und Fahrverbote.
So brauchen in den Papieren nur die Sitzplatzanzahl geändert werden. Das werde ich dann nächstes Jahr im Frühjahr in Angriff nehmen. Dann kriege ich ne wunderschöne kleine Pick Up.

Was sagt ihr dazu?
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
Nick
Luftdruckprüfer
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 30. März 2012, 12:08
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 LPG Facelift
Wohnort: 51580 Reichshof
Kontaktdaten:

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Nick » Samstag 8. Mai 2021, 08:34

Durchfahrtsverbote oder Fahrverbote hast du nicht bei der LKW-Zulassung - der Fronti ist und bleibt ja immer noch ein PKW !
Diese LKW-Zulassung bei PKW´s bedeutet meines wissens nur das die Ladefläche größer ist als die Fahrerkabine.
Je nach Motorisierung lohnt sich das schon wegen der Steuer den auf LKW zuzulassen.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5700
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1998, MB W463 3.0E, C123 2,3E, W111 2,2
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von JEOH » Montag 17. Mai 2021, 19:25

Harald,

hier ein recht simpler Umbau:

Bild

Du kannst das besser, das weiß ich!
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Freitag 18. Juni 2021, 21:38

Hallo Freunde,
Es geht jetzt dann weiter mit meiner Wohnkabine. Der Umbau am Haus
ist bis auf zwei Angelegenheiten gut gediehen. Die zwei Projekte werde ich
erst nächstes Jahr in Angriff nehmen. Strom, vom Dach in den Keller mit neuem
Zählerschrank. Das zweite ist der Bad Umbau. Diese Arbeiten werde ich erst nächstes Jahr realisieren.

Habe in den letzten 3 Tagen meine 2 Werkstatträume und die Garage in der mein Rohbau
der neuen Wohnkabine steht wieder begehbar gemacht.
In den nächsten 1 bis 2 Wochen Wird alles sortiert und in die Schränke eingeräumt. Es sind Sachen
aufgetaucht, da habe ich nicht mehr gewusst, das ich das überhaupt habe.

Hier mal ein paar Bilder von meinem Werkstattreich. Verputzen und Decken müssen noch gemacht werden. Juckt mich im Moment nicht, ist ne Werkstatt. Die wände sind noch roh, weil ich sie trockenlegen musste. Kaputtes Abwasserrohr. über Jahrzehnte. Gemacht. jetzt ist alles trocken.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wenn ich alles wieder in den Schränken eingeräumt habe, Werde ich mir wieder Holzbalken
8 x 10 und 6 x 8 holen und wieder eine Helling bauen, wie damals am Anfang. Die Seitenwände und der Vorbau müssen im Winkel sein. Dazu muss die Bodenwanne akkurat im Winkel und im Wasser stehen. Sie darf auch beim Spannen eben nicht mehr verrutschen. Eine saubere Vorarbeit ist die halbe Miete.
Ganz fertig, mit Hubdach und die seitlichen Slide Out, das werde ich bis BK nächstes Jahr wohl nicht
schaffen. Die Kabine als solches und für BK kommt dann wieder die bewährte Zeltplane drauf. Auf jedenfall komme ich nächstes Jahr mit dem neuen Rohbau.

So das wars für heute. demnächst mehr vom Bau.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7475
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 , FRONTERA 2.0 , Matschi V6, mundl sein 2.2er
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Der Ralf » Montag 21. Juni 2021, 07:56

Moin Harald,

schön mal wieder was von Dir zu lesen ... toll das du Zeit und Musse hast weiter zubauen und zu Berichten.

Grüße
Der Ralf
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Henning123
Böschungswinkelmesser
Beiträge: 114
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2018, 09:51
Fahrzeug: Frontera B Sport Y22DTH
Wohnort: 49740

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Henning123 » Montag 21. Juni 2021, 08:38

ahnungsloser hat geschrieben: Freitag 7. Mai 2021, 21:56 Es geht mir ja nicht um die LKW
Zulassung, da werde ich drauf Verzichten. Wegen eventuellen Durchfahrtsverbote und Fahrverbote.
Das einzige was man da beachten müsste ist das Fahrverbot mit Anhänger an Sonn- und Feiertagen, ansonsten ganz normale Nutzung ohne weitere Einschränkungen.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Montag 21. Juni 2021, 09:52

Moin Ralf.
Habe mich zwei Jahre lang etwas rar gemacht. Die Scheidung und
Neues Haus kaufen, Umzug, das wahr teuer genug. Rentenniveau von
48 Prozent, Rentenausgleich für die Ex. Das was übrig bleibt ist zum sterben zu viel und zum Leben zu wenig.
Na ja, ich will nicht klagen. Das Kapitel ist abgehakt und erledigt.

Der Umbau ist in großen Zügen gemacht. Jetzt kann ich mich auch wieder meinen Hobbys witmen.
Es wird jetzt dann ab nächster Woche weiter gehen mit der Kabine und dem Fronti. TÜV im Dezember.
Da muss einiges gemacht werden.
Werde bei beiden berichten.
Jetzt muss ich runter in die Werkstatt. Weiter sortieren und einräumen.
Liebe Grüsse, auch an Britta.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9629
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Asconajuenger » Montag 28. Juni 2021, 14:00

Warum steht meine Küche bei dir in der Werkstatt? :crazy:

Alte Küche als Werkstatteinrichtung ist richtig gut, da hatte ich es auch mit nem Kumpel schon mehrfach drüber!
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Dienstag 29. Juni 2021, 00:50

Aber Richy
die hattest du mir doch überlassen, weiste das nicht mehr?
Spass beiseite, die habe ich aus nem Abriss Objekt und sollte auf den Müll.
Kam mir gerade recht.

Aber langsam gehts bei mir wieder weiter. Da mein Fronti im Dezember Tüv hat,
Wird langsam angefangen etwas zu machen. Die Lenkung muß komplett gemacht werden.
Neuer Umlenkhebel ist schon da. ne Satz neue Spurstangenköpfe hatte ich noch. Den nächsten Monat noch ne neue Mittlere Spurstange. und neue Traggelenke.

Von unserem Lieferant dem Ralf (Danke dir Ralf ) habe ich vor ner kleinen Ewigkeit schon alle 4
Querlenker bekommen. die habe ich mal ran gesucht. Kennen wir ja, wie verrostet die sind.
Habe dann heute mal mein mobiles Sandstrahl Gerät raus geholt und angefangen.
Dabei festgestellt, das es im Freien keinen großen Wert hat. Es geht zwar, aber du brauchst Unmengen von Strahlgut. Es spritzt in der Gegend herum und versaut alles. Bei dem starken Rostbefall
brauchts ne Strahlkabine, die den Sand wieder auffängt. Dadurch ist der Verbrauch um einiges niedriger. Also, werde ich mir eine bauen. Jetzt heist es sich schlau machen, wie die gebaut sind.

Aber der Versuch im Freien hat gezeigt, das es geht und sinnvoll ist.Wenn sie gestrahlt sind werden sie
Grundiert und mit der Rahmenfarbe aus dem Lkw Bereich lackiert. dann sehen die aus wie neu.
Hier mal ein Paar Bilder
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die letzten zwei Bilder zeigen mein mobiles Sandstrahlgerät. Bin mit dem Gerät soweit zufrieden.
Hat nur einen kleinen Nachteil. Es funktioniert richtig gut, solange es ausreichend gefüllt
ist. Wenn es leer wird, fließt der Sand nicht gut nach, weil der Boden nur leicht gewölbt ist, und nicht Trichterförmig gebaut ist. Mann muss halt öfters nachfüllen.
Bin aber soweit zufrieden.
Jetzt werde ich mir erst mal ne Kabine bauen, wo auch die unteren Querlenker reinpassen.

Fortsetzung folgt.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Rene Otto
Reserveradträger
Beiträge: 47
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 21:58
Fahrzeug: Opel Frontera B Edition 2000 3,2 V6
Wohnort: Ebenthal NÖ

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Rene Otto » Mittwoch 30. Juni 2021, 07:32

Grüß Dich!

Sandstrahlen ist echt eine coole Sache!
Ich habe eine Kabine (Güde) gekauft.

Aus Erfahrung mit dieser, kann ich Dir für den Bau 4 Punkte aufzählen auf die Du unbedingt achten solltest:

1*) Der "Trichter" unten sollte relativ steil sein, sonst hast du den selben Effekt wie bei deinem Fass, das der Zulauf bei wenig Füllstand schlechter wird, ja bei einer Kabine kommt es auch zum Zulaufproblem, weil sich das Strahlgut gleichmäßig am Rand der Kabine verteilt und nicht mehr ordentlich hinunterrinnt, da muss man mit der Hand dann nachhelfen (bei meiner Gekauften jedenfalls :wink: )

2*) Das Schauglas unbedingt mit einer Steinschalschutzfolie bekleben die du wieder abziehen und wechseln kannst, sonst siehst du nach kurzer Zeit nix mehr.
Meine Kabine hat so Folien dabei die zum Wechseln sind, aber die halten nicht all zu lange weil sie relativ steif und hart sind, eine Steinschlagschutzfolie ist da etwas weicher und es "federn" die Sandkörner besser ab....

3*) LICHT!!
Die Leuchte sollte möglichst hell sein, da das Gehäuse bald ebenfalls gestrahlt ist und dadurch die Leuchtkraft verringert, oder zu schützt die Lampe ebenfalls mit einer Steinschlagschutzfolie!

4*) Absaugung:
Unbedingt mit einen Industriestaubsauger den Staub absaugen!
Das hat erstens den Vorteil das die feinen Schmutzpartikel gleich weg sind und zweitens die Sicht durch den Staub nicht getrübt wird....


viel spaß beim Bauen :D
Ich fahr gern Karussell

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5872
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 1. Juli 2021, 17:25

Für einen Prüfstand hatten wir einfach einen Vibrationsmotor an den Trichter geschraubt, der regelmäßig kurz gegen den trichter klopft.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Donnerstag 1. Juli 2021, 19:34

Rainer, das geht auch, wenn man einen hat. Ich habe den Trichter ziemlich steil gemacht mal sehen, wie es geht.
Ist ja eh erst mal ne Prototyp aus Spanplatte, die ich noch hatte. Wenn das Gerät so funktioniert wie ich mir das vorstelle, wird später ne gute Strahlkabine aus Stahlblech gebaut.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9629
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Asconajuenger » Donnerstag 1. Juli 2021, 22:58

Der Staubfilter der absaugung hat normalerweise ne Vorrichtung zum freiklopfen.
Die kleine Kabine von meinem Kumpel, die bei mir steht, hat ne mechanische Vorrichtung.
Der Sandtrichter ist nur sehr steil, sonst nix.
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Freitag 2. Juli 2021, 01:01

So Leute
Ihr wißt ja, der Ahnungslose ist ein Freund der Prototypen.
Bevor ich Geld raus werfe für gutes Stahlblech, baue ich erst zum Versuch nen Prototyp
aus alten Spanplatten Reststücken. Weil wenn was nicht so klappt, wie ich mir das vorstelle,
ist an der Holzbauweise leichter etwas geändert.
Wenn das Teil so funktioniert, wie es soll, wird eine gute Stahlblechausführung entstehen.

So: Einen alten Tisch als Grundgestell mit einer einfachen Grundplatte. Groß genug, das der untere
Querlenker vom Fronti reinpasst.Unter der Grundplatte einen relativ steilen Trichter,
in dem sich das Strahlgut sammeln kann. Alle 4 Trichterseiten zugeschnitten und zusammen geschraubt.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Dann 4 Leisten auf der Hobelmaschine der Schräge des Trichters angepasst und den
Trichter dann unten drunter geschraubt.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Morgen gehts dann mit dem Aufbau weiter.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Samstag 3. Juli 2021, 13:35

Sodele

Der Aufbau ist so gut wie fertig. Heute nur noch den Klappdeckel
mit der Glasscheibe bauen und anbringen.
Habe an meiner alten Sandstrahlpistole den Saugbecher entfernt
und mal den Zulaufschlauch direkt angesteckt. Scheint zu funktionieren.
Das werde ich sehen, wenn die eigentliche Strahltechnik eingebaut ist.
Bild

Bild

Bild

Bild

Die Löcher für die Handschuhe mache ich erst später, wenn ich weis, wie groß die sind.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Samstag 3. Juli 2021, 21:38

So Leute

Heute die Klappe mit Sichtfenster gebaut und angebracht.
Den Trichter unten verschlossen und den auslass eingebaut.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann mit der alten Sandstrahlpistole ausprobiert.
Etwas Strahlmittel eingefüllt und ausprobiert.
Es funktioniert.
Bild

Bild

Bild

Morgen kann ich dann die Kabine mit dem Tisch verschrauben und die Löcher für die
Schläuche bohren.Dann noch nen Rost und die Handschuhe besorgen. Dann kanns losgehen.
Ich hoffe das es dann mit dem längeren Ansaugschlauch auch geht. Eventuell muß
ich mir noch ne gute Strahlpistole holen. Aber soweit funktioniert es und ich bin zufrieden.

Morgen Abend bin ich schlauer.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Sonntag 4. Juli 2021, 23:39

So meine Freunde
Vorweg, es funktioniert. Ich bin zufrieden. Ich habe
heute die Schläuche in die Kabine verlegt, und die Grifflöcher
reingeschnitten. Auch mit dem langen Ansaugschlauch funktioniert es.
Bild

Bild

Bild

Bild
Der dicke schwarze Ansaugschlauch stellt sich als zu Steif heraus.
Der ist ja von meinem Sandstrahlgerät mit Druckkessel. Das ist ein Strahlgerät
Das man im Freien benutzen kann. Da ich aber in der Kabine strahle, sind
Zuführungsschlauch und Druckschlauch vom Kompressor getrennt. Also habe ich den Harten
Zuführungsschlauch durch ne weichen PVC Schlauch ersetzt. Geht genauso gut. Besser zu handhaben, da weicher und biegsamer.
Bild

Bild

Bild

Die linke Ecke war gestern mit dem Schwarzen steifen Schlauch.
Die rechte Seite heute mit dem etwas dünnerem Schlauch. wie man sieht, das Ergebnis ist gut.
Jetzt noch den Wasserabscheider anbauen und ne Lampe in die Kiste.
Ein Loch, für die Staubabsaugung und den Auflagerost.
Bild

Bild

Ergebnis unterm Strich: Es funktioniert zu meiner Zufriedenheit.
Im Betrieb wird sich wahrscheinlich die eine oder andere Sache aufzeigen,
die verbesserungswürdig ist. Deshalb der Prototyp aus Holz. Da sind
Änderungen einfacher und schneller durchzuführen.

Das wars vom Bau der Sandstrahlkabine. Die wird mir noch
manchen guten Dienst erweisen.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5872
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Rainer.M » Dienstag 6. Juli 2021, 08:00

Schachtabdeckungen, also das, was du vor Kellerfenster machst, die gehen super. Und falls du damit rechnest, das dir ab und an Mal ne Schraube reinfällt, dann kannst du einfach nen fetten neodym außen an den Trichter machen. So einen, den man zum Magnetangeln nimmt. Allerdings wird sich an dem auch das benutzt Strahlgut sammeln.

Ansonsten, warum die Kiste nicht dauerhaft so lassen. Ein Blech oder eine Steinfliese an die Rückwand und gut. Nicht das du nach dem dritten Einsatz da durch bist. Und Licht gibt es bei Ali so nette Aquarium-Lampen, die bestehen im wesentlichen aus einem flachen aluprofil, in dem eine Kachel voll LEDs steckt und meist davor einfach eine Kunststoffscheibe:

https://m.de.aliexpress.com/item/32990372596.html

Sowas gibt's auch für Pflanzen usw. Und selbst die Arbeitslichter fürs Auto sind so aufgebaut, werden dann nur ohne Netzteil geliefert. Eine zusätzliche Farbe (meist blau oder rot bei solchen Lampen) kann übrigens ganz hilfreich sein beim entlacken.

Benutzeravatar
ahnungsloser
Überrollkäfigtester
Beiträge: 1162
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 18:46
Fahrzeug: Frontera Sport 2,0 Bj 93
Wohnort: 55743 idar Oberstein

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von ahnungsloser » Dienstag 6. Juli 2021, 15:17

So Leute

Abschlussbericht.

Vorläufig bleibt die Kabine wie sie ist.
Habe einen Wasserabscheider angebaut. Kondenswasser aus dem
Kompressor wird abgeführt. Strahlgut bleibt trocken und verklumpt nicht.
Lampen eingebaut. 2 Led Leisten, wie man sie Unter Hängeschränke
anbringt. Geht einwandfrei. In den Absaugschlauch kommt noch ne Rohrmotor rein.
Der alte Schornstein ist Stillgelegt. Kann ich prima für die Absaugung nutzen.
Da ich mit der Strahlgutentnahme unten am Trichter öfters Verstopfung hatte, bin ich auf die Entnahme oben ( Injektion ) umgewechselt. hat super geklappt.
Bild

Bild

Bild
die Lampen
Bild
Da ich aber die Strahlgutentnahme unten am Trichter haben möchte,
habe ich mir volgendes überlegt.
Wasserabscheider ist vorhanden, also Strahlgut trocken.
Trotzdem Verstopfungen.
Ursache: Die Körner sind scharfkantig und verhaken sich im Rohr.
Abhilfe: Ne Zwangsbelüftung. Hat den Vorteil, das Strahlmittel wird auch schneller.
Seht selber, was dabei rausgekommen ist.
Bild

Bild

Bild

Bild

Sorry Leute , wollte zwei kleine Videos einstellen. Macht Picr nicht.
mfg der ahnungslose Harald

Es gibt am Fronti viel zu schrauben, tun wir´s ihm an.

Benutzeravatar
Michael K.
Chefmechaniker
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 13:40
Fahrzeug: 2.2 DTI B Lang / B Sport 2.2i
Wohnort: 08393

Re: Der ahnungslose und seine Bastelei

Beitrag von Michael K. » Dienstag 6. Juli 2021, 19:42

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen..... Schlag das ding mit Blechen aus..... Ich hab auch ne weile eine Holzkabine gehabt, das Pressspann zeug löst sich unglaublich schnell und versaut/verstopft dir das
Strahlgut, dann biste ständig am düse sauber machen, bzw hast keinen Nachfluß mehr. Und wenn du ganz viel langeweile hast, mach den Trichter größer, genauso groß wie die Grundfläche der Kabine, sonst bleibt ringsum zuviel Strahlgut liegen welches Staub verursacht und du am ende nix mehr siehst. Ansonsten sieht das Teil aus wie meine Kabine nur bisschen kleiner! ;)

Antworten